Wir hielten sie alle für unsterblich, ihr Lachen ihr Spiel gegen alle Konventionen machten sie zur Ikone. Nun ist sie 89 jährig gestorben. Von "Fahrstuhl zum Schafott", "Jules & Jim" oder "Gefährliche Liebschaften" bis hin zu "Stunden voller Zärtlichkeit" reichen die Filmklassiker, in denen Jeanne Moreau mit einer leicht rauchigen, herben Stimme die Hauptrolle spielte.

 

Sie scheute sich nicht, im Kino Skandale zu produzieren, das tradierte Frauenbild wurde von ihr wilentlich mehrere Male zerstört.In dem Film "Diese Liebe" (2001) verkörperte sie die Schriftstellerin Marguerite Duras, mit der sie auch privat befreundet war.

 

Wenn Regiekollegen auf Francois Truffaut neidisch waren, dann weil er sie in "Jules und Jim" besetzt und damit zu Weltruhm geführt hatte. Die Ikone der Nouvelle Vague erhielt im Jahr 2000 den goldenen Ehrenbären auf der Berlinale. Sie arbeitete fast kontinuierlich weiter in Film und auch am Theater, ihre letzte Spielfilmarbeit entstand 2014/15.

 

Sie wurde in ihrer Pariser Wohnung aufgefunden, über die Umstände ihres Todes ist bislang nichts bekannt.